Menü Schließen

Novemberrückblick 2023: Meine neue Website startet durch!

Sabine Landua am Schreibtisch beim Erstellen ihrer Website

Im November habe ich viel an meiner neuen Website gearbeitet und Ende des Monats auch endlich das Abenteuer Newsletter gestartet. Das war zwar viel Arbeit, hat aber auch sehr viel Spaß gemacht. Beides hatte ich schon lange als To-Want auf meiner Liste. Sonst, dachte ich, war im November eigentlich nicht viel los. Beim Schreiben sind doch eine ganze Menge kleinerer Dinge zusammengekommen. 

Meine neue Website ist online!

Nachdem ich im Oktober meine neue Domain gekauft und mich mit den Grundlagen von WordPress beschäftigt hatte, konnte meine neue Seite im November endlich Gestalt annehmen. Ich habe (fast) alle alten Blogartikel von der alten auf die neue Seite umgezogen und mich auch endlich mit einer Über mich-Seite beschäftigt. Eine Herausforderung, um die ich mich lange gedrückt hatte: Will ich, dass alle Welt über mich liest? Hilfe, ich habe keine passenden Fotos! Jetzt bin ich doch froh, es endlich angegangen zu haben und auch ganz zufrieden mit der Gestaltung (besser geht natürlich immer). Meine Über mich-Seite ist tatsächlich im Moment eine der am häufigsten aufgerufenen Seiten (wahrscheinlich sind das meine ganze Familie und Freunde, die endlich mal mehr über mich erfahren wollen).

Abenteuer Newsletter

Nachdem die Website jetzt einigermaßen passt, habe ich mich auch endlich an das Thema Newsletter herangewagt. Mit der tollen Anleitung aus dem „Newsbetter“-Kurs und der super Unterstützung von Stefanie Seitz aus dem Team Judith Peters konnte ich mich auch da durchfinden und jetzt Ende November die Anmeldung für meinen Newsletter freischalten. Jetzt schreibe ich einmal wöchentlich über das Lernen bei LRS und Rechenschwäche und was bei mir sonst noch so los war. Am ersten Tag gab es bereits 25 Anmeldungen und es sind tatsächlich nicht nur Familie und Freunde dabei! Jetzt bin ich sehr gespannt, wie mein erster Newsletter ankommen wird. Am 02.12.23 kommt die erste News in dein Postfach. Wenn du auch von Anfang an dabei sein willst, melde dich gerne hier an.

“Stress” in der Lerntherapie

In der Lerntherapie stand im November das Thema „Stress“ im Fokus. Wir überlegten gemeinsam, wo wir im Körper Stress fühlen können, bzw. wie sich Stress auf unseren Körper auswirkt. Anschließend ging es darum herauszufinden, was uns stresst und wie wir unvermeidbaren Stress ausgleichen können. Wir haben diese Möglichkeiten “Stresslöscher” genannt. Die Antworten der Schüler waren durchaus sehr unterschiedlich. Einige gaben an, selten gestresst zu sein, andere konnten mehrere Stressoren (Stressfaktoren) nennen (mein Favorit war die nervende „Teufelsschwester“). Begeistert war ich, dass alle Schüler zumindest zwei Dinge wussten, wie sie Stress ausgleichen können. Die beste Voraussetzung zum Aufbau von mehr Resilienz!

Was noch los war

  • Ende November hat es tatsächlich schon geschneit und zwar so, dass man morgens richtig Schnee schippen musste!
  • Ich habe unsere Vogelfutterspender im Garten aufgehängt und muss seitdem alle paar Tage nachfüllen, weil die Spatzen so verfressen sind.
  • Ich bin in The Content Society eingestiegen und habe gleich beim Claim-Sprint mitgemacht. Mein Ergebnis für meinen Claim ist bisher „Mit Yeah vom Oh zum Ah! – Lerntherapie bei LRS und Rechenschwäche“. Mal sehen, ob das so bleibt.
  • Im November habe ich mehrere Blogartikel auf meiner Seite veröffentlicht: 5 Gründe warum ich es liebe, Lerntherapeutin zu sein, Rechtschreibung und ich – Schreibgefühl ist nicht alles (im Rahmen einer Blog-Challenge), Achtsam durch den Advent – ein Gastbeitrag von Pia Hübinger und Meine Prognose für 2024: Vernetzung macht den Unterschied, in dem auch meine Netzwerkkolleginnen zu Wort kommen.
  • Die Arbeit an meiner Masterarbeit habe ich in Absprache mit der Studienbetreuerin unterbrochen, um den noch fehlenden Praxisbericht zu schreiben. Eigentlich ein irreführender Begriff, denn geht es darum ein Thema zu bearbeiten, dass den Themenbereich der Masterarbeit tangiert, aber nicht unbedingt Teil sein muss. Ich schreibe zum Thema „Lernverlaufsdiagnostik“ – ein sehr spannendes Thema, das ein Umdenken in den Schulen erforderlich macht.
  • Ich habe weitere To-Wants auf meiner Liste abgehakt, u.a. das Aufhängen der Lichterketten draußen und drinnen, um endlich mehr Licht in die Novemberdunkelheit zu bringen.

Das wartet im Dezember auf mich

  • Yeah! Das Thema Masterarbeit geht weiter.
  • Und damit es nicht zu stressig wird, freue ich mich jeden Tag über Anregungen aus dem Achtsamkeits-Adventskalender von Pia Hübinger.
  • Im Lerntherapeutennetzwerk werden wir uns mit ChatGPT in der Lerntherapie beschäftigen. 
  • Der Jahresrückblog 2023 steht an und ich bin dabei!
  • Ich werde mein erstes Freebie erstellen (hoffentlich!)
  • Wir werden mit Freunden selbstgemachte Nudeln essen und uns einen gemütlichen Abend machen.
  • Viele gemütliche Stunden mit Apfelpunsch, Weihnachtstee und Weihnachtsfilmen warten auf mich (mein Mann rollt schon mit den Augen!). Und was ich am 2. Weihnachtstag anschauen werde könnt ihr erraten, wenn ihr meine FunFacts durchstöbert.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner