Menü Schließen

Lernen im virtuellen Klassenzimmer

Das Bild zeigt einen Screenshot eines virtuellen Klassenzimmers

In der Corona-Pandemie fand das Lerntraining ausschließlich live-online im virtuellen Klassenzimmer statt.

Wie muss man sich das vorstellen? 

Eigentlich fast genau so wie das Lerntraining vor Ort auch, nur das wir uns in einem virtuellen Klassenzimmer treffen. Wir sehen uns über die Kamera und hören uns über die Lautsprecher. Miteinander sprechen können wir über Mikrofon oder Headset. Es gibt eine Tafel – ein Whiteboard – auf dem wir gemeinsam arbeiten können. Wir können schreiben, Dinge verschieben, etwas spielen oder uns gegenseitig etwas zeigen. Auf das Whiteboard können Dateien oder Bilder hochgeladen und gemeinsam bearbeitet werden. Auch kann alles, was auf dem Whiteboard bearbeitet wurde wieder auf den eigenen PC heruntergeladen und gespeichert werden. So ist das gemeinsame Erarbeiten von Themen wie im Training vor Ort möglich.

In der jetzigen Situation die beste Möglichkeit Lücken aufzuarbeiten und weiter individuelle Unterstützung beim Lernen zu erhalten.

Einblick in das virtuelle Klassenzimmer

Und das sagen meine Schüler dazu

“Das ist gut und macht richtig viel Spaß! Ich muss nicht so weit fahren und dann habe ich mehr Zeit zuhause zu spielen.”

“Das Training ist gut. Die Tafel zum Arbeiten ist toll und der Chat auch. Ich habe keinen Stress mit der Fahrt.”

“Das Live-Online-Training ist gut. Im Moment sowieso das Beste. Leider ist manchmal meine Verbindung nicht so gut.”

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner